Gutes Hören gewinnt: Preisträgerin des Hörtour-Gewinnspiels 2014 kommt aus Buchholz

Es ging um das eigene Hörvermögen, als Kathrin Leverkus-Wenthe im Juli 2014 im Hörmobil der Fördergemeinschaft Gutes Hören (FGH) einen Hörtest machte. Dass sie bei dem begleitenden Gewinnspiel den ersten Preis gewinnen könnte, hatte sie zum damaligen Zeitpunkt nicht geahnt. Doch das Losglück war auf ihrer Seite! Der Gewinn: eine einwöchige Reise nach Island für zwei Personen. Am Dienstag, den 10. Februar, übergab Christian Hastedt (FGH) gemeinsam mit Norbert Keese vom FGH Partner Optik Keese Kathrin Leverkus-Wenthe ihren Reisegutschein.

Als ein FGH Mitarbeiter Kathrin Leverkus-Wenthe über ihren Gewinn informierte, traute sie zunächst ihren Ohren nicht. „Ich war skeptisch, dass ich wirklich etwas gewonnen haben sollte“, berichtet sie. Inzwischen ist die Freude aber umso größer, wie Leverkus-Wenthe verrät: „Ich wollte schon immer einmal nach Island. Nun ist es endlich so weit!“ Die Gewinnerin tritt ihre Urlaubsreise im Juli 2015 gemeinsam mit ihrem Mann an.

weiterlesen>>

FGH Hörtour 2014 geht mit Spitzen-Ergebnis zu Ende

Im Oktober ist die alljährliche große Hörtour der Fördergemeinschaft Gutes Hören wieder mit einem Spitzen-Ergebnis zu Ende gegangen: Die drei Hörmobile machten an 368 Tagen in mehr als 300 deutschen Städten Station.

Im Mittelpunkt der Hörtour standen auch in diesem Jahr die kostenlosen Hörtests, die von den Hörexperten der örtlichen FGH Partnerakustiker in den schallgeminderten Messräumen der Hörmobile durchgeführt wurden. Im Aktionszeitraum von April bis Oktober 2014 ließen 25.347 Interessierte ihr Gehör in einem der FGH Hörmobile testen.

Hörtour 2014 in Ihrer Stadt verpasst? Kein Problem: Im nächsten Jahr sind unsere Hörmobile ab April wieder in ganz Deutschland für Sie unterwegs!

Weitere Informationen zur Hörtour 2014 finden Sie hier>>

Hier geht's zu den Aktionsbildern>>

Wie gut hören Sie? – 10 Fragen zum guten Hören und Verstehen

Zum Download des Fragebogens auf das Bild klicken.

"Hörtest? Ich höre doch gut. Verstehen? Na ja, nicht immer...?" das kennen viele Menschen: Man hört alles, aber immer wieder gibt es Situationen, in denen man das Gesprochene nicht versteht. Das können Ansagen in der Bahnhofshalle sein, die Wegerklärung eines Passanten an einer vielbefahrenen Straße oder einzelne Wortbeiträge in einer angeregten Diskussionsrunde.

Mit einigen einfachen Fragen lässt sich die Tendenz des eigenen Hörvermögens überprüfen. Voraussetzung ist dabei, dass man sich selbst gegenüber bei der Beantwortung ehrlich bleibt. Dafür hat die Fördergemeinschaft Gutes Hören zehn Fragen zusammengestellt, die sich in kurzer Zeit beantworten lassen. Wer in bestimmten Situationen Verständigungsprobleme hat, sollte unbedingt einen vorsorglichen kostenlosen Hörtest bei einem Partnerakustiker der Fördergemeinschaft Gutes Hören machen, um auf der sicheren Seite zu sein. Mehr zum Thema>>

Gutes Hören ist pure Lebensqualität

Immer mehr Menschen lassen sich vom Hörakustiker beraten, nutzen moderne Hörsysteme und freuen sich über besseres Verstehen ihrer Mitmenschen und mehr Sicherheit im täglichen Leben.

Die guten Anpassmöglichkeiten durch die Hörexperten und die Leistungsfähigkeit der Hörsysteme sorgen für große Zufriedenheit bei den Kunden. Die Geräte sind  ganztägig im Einsatz, da sie gutes Hören in den unterschiedlichsten Situationen garantieren.

Und sie werden mit wachsendem Selbstverständnis und Überzeugung getragen. Der technologische Fortschritt wirkt sich ebenfalls positiv aus: Je neuer die Hörsysteme, umso größer die Zufriedenheit.   weiterlesen>>

Hörchecks, Hörberatung, Versorgung mit Hörsystemen beim FGH Partner

Hörkompetenz beim FGH-Partner - Bei der Anpassung von Hörsystemen haben die Hörakustiker die Schlüsselfunktion:

Mit Hörchecks, gezielten Untersuchungen und individuellen Gesprächen beraten sie Menschen mit Hörminderungen und finden passgenau individuelle Hörlösungen.

Dabei ist das Sprechen über Hörminderungen und Höreindrücke nicht immer einfach. Viele Menschen sind überrascht, wenn bei ihnen Hörminderungen festgestellt wurden. Andere schieben die Tatsache als Problem vor sich her. Daher führen die Hörakustiker zunächst konstruktive Beratungsgespräche, um Ängste und Bedenken abzubauen.

Nach erfolgreichem Probetragen mit voreingestellten Hörsystemen folgen Austausch und Beratungen über die Hörgewohnheiten und die Erwartungen an das neue Hören.  weiterlesen>>

Partnerakustiker suchen

PLZ oder Ort
Umkreis (km)

News

High Tech Handwerk für gutes Hören – immer mehr Menschen nutzen die qualifizierten Dienstleistungen der Hörgeräteakustiker

Heute leben in Deutschland ca. 26 Mio. Menschen, die älter als 59 Jahre sind. Vor 10 Jahren waren es noch 19 Mio. Parallel dazu wächst der Bedarf an qualifizierten Gesundheitsleistungen wie der Hörgeräteakustik. Denn mit...weiterlesen >>

Wenn Geräusche das Sprachverstehen behindern, hilft das Gehirn den Ohren

Es kommt immer wieder vor, dass Geräusche eine Unterhaltung stören und die Verständigung erschweren. Trotzdem ist es möglich, sich in diesen Situationen auch bei extremer Lärmbelastung noch zu unterhalten. Wissenschaftler der...weiterlesen >>

Mehr Schulerfolg durch gutes Hören – regelmäßige Hörtests auch für Kinder und Jugendliche

Gutes Hören ist bereits im vorschulischen Alter Grundvoraussetzung für eine ungehinderte Lernentwicklung. Hört ein Kind nicht gut, bleibt es auf vielen Entwicklungsfeldern hinter den Gleichaltrigen zurück. Vermeiden lassen sich...weiterlesen >>

News 1 bis 3 von 140
<< Erste < zurück 1-3 4-6 7-9 10-12 13-15 16-18 19-21 vor > Letzte >>

Kontakt

Fragen zum Hören? - Schreiben Sie uns.

Zum Kontaktformular

FGH bei Facebook
FGH bei Flickr
FGH bei Google+
FGH bei Facebook