Besser hören und sparen – die Festbeträge der gesetzlichen Krankenkassen für Hörgeräte

FGH_Pressebild03.jpg
Bestmögliche Teechnik und unauffällige Bauformen ohne eigene Zuzahlungen kennzeichnen die heutige Hörgeräteversorgung.

Gute Nachrichten für alle, die wieder besser hören und verstehen wollen: Die gesetzlichen Krankenkassen zahlen Festbeträge für die bestmögliche Versorgung mit Hörgeräten. Wer Hörgeräte benötigt, der erhält die individuell optimal passende Technik. Das sind unwiderlegbare Argumente für alle, die den Gang zum Hörakustiker bisher vor sich her geschoben haben. Denn gutes Hören war noch nie so gut und so günstig wie heute.

Die zuzahlungsfreien Hörgeräte verfügen über einen hohen Leistungsstandard und sorgen für noch besseres Hören. Mit ausgereiften Technologien helfen sie lästige Störgeräusche zu vermeiden und verbessern damit deutlich die Verständigung in Gruppengesprächen und in geräuschvoller Umgebung. Moderne Hörsysteme haben inzwischen ein so hohes technisches Niveau, dass sie sich an nahezu alle Hör- und Lebenssituationen anpassen können.

Dieser Standard lässt sich durch Komfortfunktionen und ästhetische Merkmale problemlos erweitern. Dazu zählen Anbindungen an TV-Geräte und Smartphones per Funk genauso wie kleine und elegante Bauformen. Zuzahlungen für diese Geräte mit individuellen Funktionen fallen durch die Anrechnung der neuen Krankenkassenzuschüsse dann entsprechend geringer aus.

Bei allen Fragen um die Hörgeräteversorgung beraten und unterstützen die FGH Hörakustiker fachkundig und professionell.


Artikel, die Sie auch interessieren können:


Machen Sie einen Hörtest beim FGH Partner

Hintergrundbild

„Hörtest? Ich höre doch gut. Verstehen? Na ja, nicht immer...?“ das kennen viele Menschen: Man hört alles, aber immer wieder gibt es Situationen, in denen man das Gesprochene nicht versteht.

Hörtest machen!
Oben