Wie gut hören Sie? – 10 Fragen zum guten Hören und Verstehen

Hörtest? Ich höre doch alles. Verstehen? Na ja, nicht immer... Viele Menschen glauben alles zu hören, aber es kommt immer wieder vor, dass man das Gesprochene dann doch nicht versteht.

Einige einfache Fragen können dabei helfen, die eigene Hörleistung einzuschätzen. Voraussetzung ist natürlich, dass man sich selbst gegenüber bei der Beantwortung ehrlich bleibt. Dafür hat die Fördergemeinschaft Gutes Hören zehn Fragen zusammengestellt, die schnell beantwortet sind. Die Testfragen beziehen sich auf alltägliche Situationen, in denen es auf Sprachverstehen und das Hören bestimmter Geräusche ankommt.Sie sind natürlich kein Ersatz für einen Hörtest beim Fachmann, aber die Beantwortung kann erste wichtige Hinweise auf die Hörleistung geben.

 

Wiederholtes Nachfragen oder entsprechende Bemerkungen von Mitmenschen sind oft die ersten Anzeichen für Hörminderungen. Auch der Eindruck, dass alle anderen nicht laut genug und undeutlich sprechen, verweist auf mögliche Einschränkungen des eigenen Gehörs. In Deutschland hören Schätzungen zufolge über 15 Millionen Menschen nicht mehr einwandfrei. Davon nutzen rund 3,5 Millionen moderne Hörsysteme und sichern damit ihr Wohlbefinden und ihre Lebensqualität. 

 

Dringend zu empfehlen sind daher die regelmäßigen vorsorglichen Hörtests bei einem Hörakustiker. Die Hörexperten sind zu erkennen am Ohrbogen mit dem Punkt und zu finden unter: www.fgh-info.de

Machen Sie einen Hörtest beim FGH Partner

Hintergrundbild

„Hörtest? Ich höre doch gut. Verstehen? Na ja, nicht immer...?“ das kennen viele Menschen: Man hört alles, aber immer wieder gibt es Situationen, in denen man das Gesprochene nicht versteht.

Hörtest machen!
Oben