Wenn es wieder länger dunkel ist – warum im Herbst die Ohren besonders wichtig sind

Um sich im Herbst auf seinen Hörsinn verlassen zu können, empfehlen Hörexperten regelmäßige Hörtests bei der Fördergemeinschaft Gutes Hören. Die Hörtests sind kostenfrei und werden sofort ausgewertet. Mögliche Hörschwächen können so frühzeitig erkannt werden.

Wenn im trüben Herbstwetter unsere Augen nicht mehr den vollen Durchblick haben, dann rückt das gute Hören in den Fokus. Denn die sichere Orientierung im Straßenverkehr und das rechtzeitige Erkennen von Gefahrenquellen hängen nun verstärkt von einem intakten Gehör ab.

Umso wichtiger ist es, stets aufmerksam zu sein und schnell reagieren zu können. Dabei müssen Gehör und Augen einwandfrei funktionieren. Eine intakte Hörleistung auf beiden Ohren ermöglicht das Richtungshören und garantiert die sichere räumliche Orientierung.

Um sich bei den herbstlichen Wetterbedingungen stets auf seinen Hörsinn verlassen zu können, empfehlen die Hörexperten der Fördergemeinschaft Gutes Hören (FGH) regelmäßige vorsorgliche Hörtests. Die Überprüfungen des Gehörs sind generell kostenfrei und werden sofort ausgewertet. Einen Fachbetrieb in der Nähe findet man unter www.fgh-info.de

Machen Sie einen Hörtest beim FGH Partner

Hintergrundbild

„Hörtest? Ich höre doch gut. Verstehen? Na ja, nicht immer...?“ das kennen viele Menschen: Man hört alles, aber immer wieder gibt es Situationen, in denen man das Gesprochene nicht versteht.

Hörtest machen!
Oben