Ich hätte das viel früher machen sollen …

Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass schon geringe Einschränkungen der Hörleistung die Anstrengung beim Sprachverständnis stark erhöhen können. Dadurch treten verschiedene Symptome auf. Deshalb gilt: je eher man einen Hörtest zur Vorsorge macht, umso besser.

„Es ist ja nicht nur, dass man wieder gut hört. Man fühlt sich auch besser, weil man ganz entspannt an Unterhaltungen teilnehmen kann“. So äußern sich die zufriedenen Hörsystem-Nutzer, die im Rahmen einer aktuellen Studie (Eurotrak 2018), die zu den positiven Auswirkungen der Anpassung beim Hörakustiker befragt wurden. Die Studienteilnehmer waren sich außerdem einig, dass sie sich mit ihrem heutigen Wissensstand viel früher für Hörgeräte entschieden hätten Solange der Hörsinn einwandfrei funktioniert, schenken wir ihm wenig Aufmerksamkeit. Missverständnisse, aufgrund einer Hörschwäche, können jedoch unangenehm und folgenreich sein. Inzwischen weiß man aufgrund wissenschaftlicher Untersuchungen, dass schon minimale Einschränkungen der Hörleistung die Anstrengung beim Hören und Verstehen im Alltag deutlich erhöhen können. Deshalb gilt: je eher man etwas unternimmt, umso besser. Nur ein Hörtest durch einen Fachmann liefert hier objektive Ergebnisse. Als Hörexperten vor Ort steht die Fördergemeinschaft Gutes Hören zur Verfügung. Sie bieten vom kostenlosen Hörtest über Gehör- und Lärmschutz, In-Ear-Monitoring und Hörgeräteanpassung inklusive individueller Hörberatung. Einen Fachbetrieb in der Nähe findet man unter www.fgh-info.de

Machen Sie einen Hörtest beim FGH Partner

Hintergrundbild

„Hörtest? Ich höre doch gut. Verstehen? Na ja, nicht immer...?“ das kennen viele Menschen: Man hört alles, aber immer wieder gibt es Situationen, in denen man das Gesprochene nicht versteht.

Hörtest machen!
Oben