Mit guten Vorsätzen ins neue Jahr starten: Hörtest machen in 2017

Ein neues Jahr – viele gute Vorsätze. Wo startet man besser als bei der eigenen Gesundheit - insbesondere beim Hören? Das menschliche Gehör ist einer der wichtigsten Sinne und es bedarf regelmäßiger Kontrollen. Auf diese Weise kann man Hördefizite rechtzeitig erkennen und ihnen entgegenwirken.

Ein Hörtest beim Hörakustiker ist schnell gemacht und liefert wichtige Erkenntnisse. Denn: Einbußen der Hörleistung fallen den Betroffenen zunächst nicht auf. Die Hauptursache ist der allmähliche Verschleiß der Haarsinneszellen im Innenohr – ein Prozess, der sich über viele Jahre hinweg unbemerkt vollzieht. Je länger ein Hörverlust unbemerkt bleibt, umso gravierender die Alltagsprobleme.

Die Versorgung eines Hörverlusts ist in der Regel unproblematischer, je früher sie erfolgt. Auf der sicheren Seite sind diejenigen, die regelmäßig einen Hörtests machen. Richtschnur hierbei: Mindestens einmal im Jahr, spätestens ab einem Alter von 40 Jahren.

Die Partnerakustiker der FGH bieten die umfassende Überprüfung des Hörvermögens grundsätzlich kostenlos an. Einen Fachbetrieb in der Nähe findet man unter www.fgh-info.de

Oben