Hörgesundheit durch aktives Hören – mit Hörtests gegen Probleme beim Hören und Verstehen

Das Hörvermögen verändert sich mit zunehmendem Alter. Anfangs werden die Hörprobleme kaum bemerkt und können noch kompensiert werden.

Wenn aber für die Betroffenen die Verständigung immer anstrengender wird, sollte gehandelt werden. Experten raten dazu, das Gehör in Abständen von einem Hörakustiker überprüfen zu lassen und sich nicht mit Hörproblemen und Verständigungsschwierigkeiten abzufinden.

Denn das Hörvermögen verändert sich mit zunehmendem Alter und früher oder später treten Verschleißerscheinungen auf. Anfangs werden diese leichten Hörprobleme kaum bemerkt und können zum Teil noch kompensiert werden. Aber durch die ausbleibenden akustischen Reize beginnt das Gehirn, das räumliche und das selektive Hören langsam aber sicher zu verlernen.

Hörforscher gehen davon aus, dass diese Form der Hörentwöhnung weit verbreitet ist. Denn bei Millionen Menschen hat sich im Laufe des Lebens ein schleichender Hörverlust eingestellt. Hörgeräteakustiker können hier Abhilfe schaffen und schwerhörigen Menschen mit geeigneten Hörsystemtechnologien wieder zum guten Hören verhelfen. Der erste Schritt ist ein professioneller kostenloser Hörtest bei einem Partnerakustiker der Fördergemeinschaft Gutes Hören.

Oben