Gutes Hören macht es möglich: Wie Musik unser Leben bereichert

Musik ist weit mehr als ein schöner Zeitvertreib. Sie begleitet unser Leben von Beginn an. Um Musik zu genießen und ihr Potenzial auszuschöpfen, ist ein intakter Hörsinn Voraussetzung.

Der Einfluss von Musik auf die Emotionen und das Leben ist auch messbar. So beeinflusst sie nachweisbar Herzschlag, Blutdruck, Atemfrequenz, Muskelentspannung und somit auch das Wohlbefinden. Wer gerade seine Lieblingsmusik hört, fühlt sich automatisch besser und glücklicher. Woher dieses Glücksgefühl kommt, haben Neurowissenschaftler an der kanadischen McGill Universität herausgefunden. Dabei stellten die Forscher fest, dass beim Hören von Musik Dopamin, das sogenannte „Glückshormon“, im Belohnungszentrum des Gehirns ausgeschüttet wird. Kein Wunder also, dass sich viele von Musik geradezu „berauscht“ fühlen!

Um also möglichen Hördefiziten vorzubeugen, empfehlen Experten regelmäßige Hörtests beim Hörakustiker. Denn wer sein Gehör kontinuierlich überprüfen lässt, kennt stets seinen aktuellen Hörstatus und kann auf Hörschwächen schnell und gezielt reagieren. Mehr erfahren Interessierte bei ihrem FGH Hörakustiker; www.fgh-info.de

Oben