Aufwachen, aber wie? – so lassen sich die Deutschen morgens wecken

Die Mehrheit der in Deutschland lebenden Menschen lässt sich vom Handy wecken, wie eine aktuelle Umfrage der Fördergemeinschaft Gutes Hören zeigt...

Das Prinzip des Weckens durch ein akustisches Signal basiert darauf, dass die Ohren auch im Schlaf stets auf Empfang sind. Damit das so bleibt, muss der filigrane und empfindliche Hörsinn einwandfrei funktionieren. Neben dem verantwortungsbewussten Umgang mit den eigenen Ohren und denen der anderen durch Lärmschutz und –vermeidung lässt sich das auch durch regelmäßige vorsorgliche Hörtests erreichen. 

Denn kaum jemand bemerkt es, wenn sein Gehör durch natürlichen Verschleiß allmählich nachlässt. Stattdessen gewöhnt man sich mit der Zeit daran und vergisst verschiedene gewohnte Höreindrücke. Wenn Betroffene dann ihren Wecker oder ihr Smartphone  überhören und Probleme beim Sprachverstehen haben, hilft nur ein professioneller Hörtest bei einem Hörakustiker. 

Die FGH Partner sind zu erkennen am Ohrbogen mit dem Punkt. Einen Fachbetrieb in der Nähe findet man unter www.fgh-info.de

Oben