Hörberatung für bessere Kommunikation und Lebensqualität

Immer mehr Menschen lassen sich vom Hörakustiker beraten, nutzen moderne Hörsysteme und freuen sich über besseres Verstehen ihrer Mitmenschen und mehr Sicherheit im täglichen Leben.

Bei der Anpassung von Hörsystemen haben die Hörakustiker die Schlüsselfunktion: Mit Hörchecks, gezielten Untersuchungen und individuellen Gesprächen beraten sie Menschen mit Hörminderungen und finden passgenau individuelle Hörlösungen.

Dabei ist das Sprechen über Hörminderungen und Höreindrücke nicht immer einfach. Viele Menschen sind überrascht, wenn bei ihnen Hörminderungen festgestellt wurden. Andere schieben die Tatsache als Problem vor sich her. Daher führen die Hörakustiker zunächst konstruktive Beratungsgespräche, um Ängste und Bedenken abzubauen.

Nach erfolgreichem Probetragen mit voreingestellten Hörsystemen folgen Austausch und Beratungen über die Hörgewohnheiten und die Erwartungen an das neue Hören.

Nach dem Probetragen erkennen die meisten Kunden die Chancen und Möglichkeiten, die ihnen die Anpassung von Hörsystemen eröffnen. Sie erfahren, dass sie sich wieder unbeschwert unterhalten können, weil sie auch in größeren Gesprächsrunden keine Verständigungsprobleme mehr haben. Die zurück gewonnene Sicherheit hilft Stress zu vermeiden und steigert das Selbstvertrauen.

Die guten Anpassmöglichkeiten durch die Hörexperten und die Leistungsfähigkeit der Hörsysteme sorgen für große Zufriedenheit bei den Kunden. Die Geräte sind überwiegend ganztägig im Einsatz, da sie gutes Hören in den unterschiedlichsten Situationen garantieren. Und sie werden mit wachsendem Selbstverständnis und Überzeugung getragen. Der technologische Fortschritt wirkt sich ebenfalls positiv aus: Je neuer die Hörsysteme, umso größer die Zufriedenheit.

Partnerakustiker suchen

PLZ oder Ort
Umkreis (km)

News

Beginnende Lärmschwerhörigkeit nicht ignorieren

Nicht nur Arbeitnehmer, die dauerhaft Lärmbelastungen von über 85 Dezibel ausgesetzt sind, zählen zur Risikogruppe für Schwerhörigkeit. Auch weniger intensiver aber dauerhafter Lärm beispielsweise im Straßenverkehr oder in der...weiterlesen >>

Hörtest für Neugeborene und Kleinkinder

In Deutschland kommen etwa zwei von 1.000 Kindern mit behandlungsbedürftigen Hörstörungen zur Welt. Diese bleiben in den ersten Lebensmonaten meistens unbemerkt und fallen erst dann auf, wenn ein Kind bei der Sprachentwicklung...weiterlesen >>

Die Fördergemeinschaft Gutes Hören informiert zum "Tag gegen Lärm 2015"

Nicht nur die unmittelbare Schädigungen des Gehörs zählen zu den Folgen von Lärmbelastungen, es können auch ernsthafte Langzeitschäden für die Gesundheit auftreten. Der diesjährige "Tag gegen Lärm" steht unter dem Motto "Lärm -...weiterlesen >>

Kontakt

Fragen zum Hören? - Schreiben Sie uns.

Zum Kontaktformular

FGH bei Facebook
FGH bei Flickr
FGH bei Google+
FGH bei Facebook